Pressemitteilung

Aktion Wahlhelfer 2022: Mehr Demokratie vermittelt mehr als hundert Wahlhelfer

+++ Jüngste Wahlhelferin 18, ältester Wahlhelfer 80 Jahre alt +++
+++ Demokratie-Verein führt Aktion Wahlhelfer bereits zum neunten Mal durch +++

Mit der Aktion Wahlhelfer hat Mehr Demokratie bereits zum wiederholten Mal Städte und Gemeinden Nordrhein-Westfalens bei der Suche nach Wahlhelfern unterstützt. „Mehr als hundert Freiwillige konnten wir zur Landtagswahl am 15. Mai vermitteln. Von jung bis alt und aus allen Teilen unseres schönen Bundeslandes haben sich Menschen bei uns gemeldet“, zieht Achim Wölfel, Leiter des NRW-Landesbüros von Mehr Demokratie, heute in Köln positiv Bilanz. „Das sind mehr als hundert Menschen, die am Sonntag tatkräftig zum Funktionieren unserer Demokratie beitragen. Ohne das ehrenamtliche Engagement so vieler Bürgerinnen und Bürger ließe sich keine Wahl organisieren!“, so Wölfel weiter.

Aus insgesamt 51 Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens kommen die Wahlhelfer, die sich dieses Jahr bei Mehr Demokratie gemeldet haben. Bereits zum neunten Mal unterstützt Mehr Demokratie die Kommunen bei der Suche nach Wahlhelfern. Erstmalig durchgeführt wurde die Aktion Wahlhelfer im Jahr 2009. Seither können sich Freiwillige vor Wahlen über ein Online-Formular und telefonisch bei dem Verein melden. Dieser übernimmt dann die Vermittlung an die entsprechende Stelle bei den Städten und Gemeinden.

 

Die Suche nach Wahlhelfern gestaltete sich in diesem Jahr schwieriger als noch bei der Bundestagswahl 2021, so Wölfel. Aus unterschiedlichen Gründen seien bis zuletzt zahlreiche Kommunen auf der Suche nach Wahlhelfern gewesen. Dazu gehöre laut Wölfel etwa der gestiegene Bedarf an Wahlhelfern in den Briefwahlzentren, da immer mehr Menschen per Brief ihre Stimme abgeben. Ein weiterer Grund könne sein, dass die Landtagswahl im Gegenteil zur Bundestagswahl vergangenen Herbst bei den Menschen weniger präsent sei. Insgesamt sind am Wahlsonntag mehr als 100.000 freiwillige Wahlhelfer im Einsatz.    


Weiterführende Informationen:

  1. Pressemitteilung: Aktion Wahlhelfer 2022 - Wahlhelfer für Landtagswahl gesucht
  2. Aktion Wahlhelfer 2022
  3. Interview: Herr Schellen, was macht eigentlich ein Landeswahlleiter?

Pressesprecherin


Ina Kuhl
Tel.: 0221 669 665 12
E-Mail: presse.nrwkein spam@mehr-demokratie.de

Fakten und Argumente