Triumph der Bürger

Mehr Demokratie in Bayern - und wie es weitergeht

Der Volksentscheid "Mehr Demokratie in Bayern" am 1. Oktober 1995 war ein großer Triumph. Die bayerischen Bürgerinnen und Bürger führten das Recht auf Bürgerentscheid in Gemeinden, Städten und Landkreisen ein. Sie haben sich selbst neue demokratische Entscheidungsrechte gegeben. Die Zukunft gehört der Bürgermitbestimmung.

 

Der Erfolg der Bürgeraktion "Mehr Demokratie in Bayern" war zugleich für die CSU die erste landesweite Abstimmungsniederlage seit 40 Jahren. Die langen Gesichter der Parteivertreter am Wahlabend waren unverkennbar. Tatsächlich hat aber auch die CSU gewonnen. Denn in den Gemeinen, wo sie in der Opposition ist, kann sie nun selbst Bürgerentscheide einleiten. Die Kommunalpolitik in Bayern hat sich verändert.

 

Was geschah in diesen bewegten und spannenden drei Jahren, in denen der Durchbruch für "Mehr Demokratie" vorbereitet wurde. Welche Strategien halfen zum Erfolg? Mit welchen Mitteln wurde dagegen gearbeitet?

 

Das Buch "Triumph der Bürger"

  • erzählt die Erfolgsgeschichte des Volksbegehrens "Mehr Demokratie in Bayern",
  • zeigt mit welchen Strategien wir als David den Goliath CSU beim Volksentscheid besiegt haben,
  • beschreibt die Perspektive der Direkten Demokratie in Deutschland.

 

Es ist ein lebensnahes Buch mit vielen Geschichte und Anekdoten. Es ist vom Blickwinkel der Organisatoren des Volksbegehrens geschrieben. Thomas Mayer war Beauftragter des Volksbegehrens, Michael Seipel der Pressesprecher. Das Buch ist 1997 erschienen, hat 207 Seiten mit über 100 Bildern und Graphiken. Es gibt nur noch wenige Restexemplare, die für 10 Euro/Stück verkauft werden.

Bestellen

Das Buch kostet 10 Euro. Der Versand ist portofrei. Bestellen Sie einfach online