Seminar: Wahlrecht demokratisieren

Bild: Marius Schmidt / aboutpixel.de

In einer Demokratie klingt es zunächst seltsam, wenn die Forderung erhoben wird, das Wahlrecht müsse demokratischer werden. Noch demokratischer als demokratisch - geht das? Es geht.

 

Diskutiert und an manchen Orten schon gehandhabt werden verschiedene Modelle, die mehr Entscheidungsgewalt auf die Bürgerinnen und Bürger verlagern, die bisher alleine bei den Parteien liegen.

 

Man kann etwa Wählern die Möglichkeit geben, die Reihenfolge der Kandidaten auf der Liste der von ihnen präferierten Partei zu ändern und sogar Politiker verschiedener Parteien zu wählen. In einigen Ländern haben die Wähler hierfür drei Stimmen, in manchen fünf, in wieder anderen sogar so viele Stimmen, wie im jeweiligen Rat Sitze zu vergeben sind.

 

In einigen Bundesländern können die Bürger ihre Bürgermeister und Landräte nicht nur wählen, sondern auch abwählen. In den meisten auf Antrag des Rates, in manchen aber auch auf Initiative der Bürger.

Seminarinhalte:

  • Wahlverfahren und Wahlsysteme in Deutschland
  • Praxiserfahrungen mit unterschiedlichen Wahlsystemen in den deutschen Bundesländern
  • Wahl und Abwahl von Bürgermeistern und Landräten

Dauer: ca. 6 Stunden

Zielgruppe: interessierte Bürger, Parteien, Wählergemeinschaften, Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen (insb. Rechtsamt, Wahlamt, Einwohnermeldeamt, Mitglieder des Verwaltungsvorstands), Mitglieder von Räten, Kreistagen und Bezirksvertretungen

 

Sie können das Seminar als Tagesveranstaltung zu einem von Ihnen gewünschten Termin buchen. Für Anfragen zur Buchung nutzen Sie bitte das nebenstehende Online-Formular.

Ihre Anfrage

Ja, ich habe Interesse an einem Seminar zum Thema Wahlrecht. Bitte sprechen Sie mich an.