05. Dezember 2017

Alle Wege führen nach Rom

Von Thorsten Sterk

Caroline Vernaillen

Zum siebten Mal findet im Jahr 2018 das „Global Forum on Modern Direct Democracy“ statt. Tagungsort der internationalen Konferenz ist diesmal Rom. Wir haben Caroline Vernaillen von Democracy International zu Details des Forums befragt. Die internationale Demokratie-Organisation ist eine der Trägerinnen der Konferenz.

 

Mehr Demokratie: Vom 26. bis 29. September 2018 findet in Rom das nächste „Global Forum on Modern Direct Democracy“ statt. Was ist das Global Forum und worum geht es dabei?

Caroline Vernaillen: Das Global Forum on Modern Direct Democracy ist eine internationale Konferenz, an der Aktivisten, Organisationen und Wissenschaftler aller Welt teilnehmen, die sich für direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung einsetzen. Im Jahr 2018 feiern wir das zehnjährige Jubiläum des Global Forum, das erstmals 2008 in im schweizerischen Aarau stattfand.

In Rom werden wir uns auf demokratische Städte, lokale Partizipation und was diese in einer globalisierten Welt bedeutet, konzentrieren. Die Herausforderungen, mit denen wir heute konfrontiert sind, sind zu groß, als dass wir sie allein bewältigen könnten, aber die Ebene, auf der wir uns am sinnvollsten beteiligen können, ist immer noch die lokale Ebene. Die Hauptfrage lautet also: Wie können wir unsere Städte demokratischer machen?

 

Mehr Demokratie: Wen trifft man beim Global Forum?

Vernaillen: Ziel des Global Forum ist es, Menschen aus aller Welt mit unterschiedlichen Erfahrungen und Ansätzen zusammenzubringen. Zur letzten Konferenz kamen Teilnehmer aus über 30 Ländern und von sechs Kontinenten. Unser Ziel ist es, wissenschaftliche, politische und praktische Erkenntnisse auf dem Gebiet der direkten Demokratie und Bürgerbeteiligung zu vereinen und Aktivisten und Organisationen die Chance zu geben, sich zu vernetzen.

 

Mehr Demokratie: Warum sollte man am Global Forum teilnehmen?

Vernaillen: Man kann sich über die neuesten Erfahrungen im Bereich der direkten Demokratie und der Demokratie auf lokale Ebene informieren. Interessierte können sich mit Aktivisten treffen und Organisationen kennen lernen, die sich in der ganzen Welt mit diesen Themen beschäftigen. Wer selbst eine interessanten Beitrag leisten kann, ist herzlich willkommen!

 

Mehr Demokratie: Wie kann man am Global Forum teilnehmen und was kostet das?

Vernaillen: Da jeder Interessierte teilnehmen können soll, ist die Teilnahme am Forum kostenlos. Anmelden kann man sich dazu auf 2018globalforum.com. Wir werden für Interessierte auch eine Vorab-Tour zur Geschichte der Demokratie in Rom organisieren, die vom 24. bis 26. September stattfindet. Dafür wird jedoch ein Teilnahmegebühr erhoben. Mehr Details dazu und das komplette Konferenz-Programm werden in den nächsten Monaten auf unsere Internetseite zu finden sein.

Pressemitteilung

28. November 2017

Volksbegehren: Hessen überholt NRW [weiter...]

Termine

11.12.2017

Mindener Bündnis gegen TTIP, CETA und TiSA

Minden
[weiter...]

Alle NRW-Termine auf einen Blick finden Sie hier

Newsletter

Infos im Abo

Aktuelle Nachrichten und Pressemit- teilungen: Unsere RSS-Newsfeeds